Kurt Joußen

geb. 20.8.1948

Aachener Liedersänger als „Lennet Kann“

Beruf: Steuerberater

Verheiratet seit 1974, 1 Tochter , 2 Enkel

Mein Vater, Kurt Joußen  Senior ( 1905 – 1986 ) Solist aller bekannter Repertoirpartien seiner Stimmlage, riet mir, als ich den Wunsch äusserte, Gesang und Regie zu studieren, ich solle erst mal was Vernünftiges lernen: Ich bin bekanntlich beim Finanzamt gelandet und habe mich später als Steuerberater niedergelassen.

Angefangen mit dem Gesang habe ich in der Domsingschule, damals noch als externe Nachmittagsschule und später als Chorknabe im Aachener Domchor. Als junger Mann trat ich später in den Städtischen Gesangverein ein ( Städtischer Chor ) und konnte bald im Extrachor am Stadttheater bei den großen Choropern mitsingen. Auch bei kleineren Besetzungen holten mich die Chordirektoren in den Opernchor. Unter Generalintendant Peter Maßmann wurde ich Regieassistent und Abendspielleiter(Oper)

Da ich jedoch den Rat meines Vaters befolgte, ging ich dann zur Fachhochschule Finanzen anstatt zur Musikhochschule Köln und schlug die Inspektorenlaufbahn ein.

Seit 1985 allerdings verschrieb ich mich den Aachener Liedern; das Theaterblut war und ist noch reichlich vorhanden. Ich sammelte die Lieder ; natürlich sammele ich weiterhin. Ich bin ständig nach der Suche nach Alt Aachener Liedgut (Traditionals der Umgebung) und trage die Lieder wie einst Jupp Schollen mit der Gitarre vor ( oder mit Kapelle oder Playbacks ). Über die Grenzen Aachens hinaus sind vor allem die Titel " Lennet Kann ", Mathilde mit der zerknüllten Bluse, der Orgelsmann ( mit Drehorgel ) , Mädchen meiner Seele mein, Mädchen schwarz wie Schlamm , Guten Abend Wilhemine ( alles Titel in Hoch- deutsch, nicht in Öcher Platt ! ) bekannt.

Mit großer Nachfrage ( die Verkaufszahlen dokumentieren dies ) veröffentlichte ich 1993 mein erstes großes CD-Album ( OS OCHE ).Seit 1998 liegt die Fortsetzung weiterer Traditionals auf der zweiten CD vor ( OS OCHE 2 ) . Bei meinen Stadtfestkonzerten ( seit 1994 jedes Jahr ) erklingen einige dieser " schönn au Leddchere "vor einem breiten Publikum auf Katschhof und Markt.Mit von der Partie: Der Männer gesangverein HARMONIA 1849 und unter der Moderation von Richard Wollgarten ( Präsident des Öcher Platt Vereins e.V. )

Es folgte - mit der gleichen Besetzung - mein erfolgreiches Debut beim Stolberger Stadtfest am 3.10.1998 ( Kaiserplatz ) .

In den folgenden Jahren waren wir mit der bewährten Mannschaft wieder auf dem Stolberger Stadtfest vertreten. Es war genial ! Auf Wunsch der 1. Großen Stolberger KG gründete ich für die Session 2000/2001 die " Stolberger Vogelsänger ". Das sind 7 Chorsolisten , die mit mir auch Stolberger Lieder singen.

Mit grossem Erfolg sangen wir bei mehreren Großveranstaltungen in der Stolberger Stadthalle( z.B. bei der 1. Grossen KG 2000 und 2001 ) nun auch Das " Vogelsängerlied " , der Hammerschmied , Der Moses, Der ärme scheive Frank, Der Paraplü und die Stolberger neben dem " Lennet Kann " und " Dem Mädchen schwarz wie Schlamm ".

Wir präsentierten uns einem breiten Stolberger Publikum am 20.5.2000 auf dem Stolber Frühlingsfest .Bei der gleichen Veranstaltung am 21.4.2002 erschien auch die CD zu diesen Ohrwürmern: " Lennet Kann und die Vogelsänger ". Auch am 07.09.2012 waren wir bei der Stolberger Stadtparty ( siehe Bilder: Stolberger Stadtparty ).

Gerne bin ich 1997 der Einladung der Stadt Aachen in Zusammenarbeit mit der ÖCHER PENN nach Reims zu unserer Partnerstadt gefolgt und konnte dort zur Freude der Reimser das Lennet -Kann-Lied auf französisch singen: " C `est le Lennet, le plus bel homme d ' Aix la Chapelle ". Am 7.7.2002 gab ich beim Vaalser-Üllemaat mein Open-Air-Debut .

Musikalische Highlights durfte ich auch ausserhalb der närrischen Session und nicht im " Lennet-Kann-Outfit " beim Öcher Plattverein e.V. präsentieren. Hier gab ich mein Debut als Aachener Liedersänger Kurt Joußen am 11.8.2002 im Aachener Tierpark . Grossen Erfolg hatte ich bei der 95-jährigen-Gala des Öcher -Platt-Vereins am 16.11.2002 auf meiner Lieblingsbühne im Europasaal des Eurogress. Hier durfte ich ( neben der Frau Schruffelt ) das eigens für mich von Richard Wollgarten komponierte Lied über " Der Kengerzog "singen, tanzen und spielen. Wahrlich ein Höhepunkt in meiner Karriere als Aachener Liedersänger !

Nicht genug der Highligts:

Musikalische und gesangliche Herausforderungen stellten für mich die Öcher Weihnachtshits 1 und 2 dar. Zunächst nahm ich auf dieser CD für Weihnachten 2000 " Vür hant e Kengche fonge " ( " Zu Bethlehem geboren " ) auf und auf der Weihnachts CD 2001 erklingt das" Transeamus - op noeh Bethlehem "mit Chor und Orchester ; meine bisher grösste und schönste musikalische Herausforderung . Wie oft konnte ich als Kind im Dom und in der Pfarrkirche Herz Jesu diese Bass-Bariton-Partie von meinem Vater hören . Erinnerungen ! Auf der Weihnachst-CD Nr. 3 habe ich ein besinnliches Berglied: "Nu wäed et bau düüster" aufgenommen. Alle Weihnachts-CDs müssen für jeden Aachener in der Advent- und Weihnachtszeit zu Hause erklingen!

Auftritte bei Festen, Familientreffen, Geburtstagen, Hochzeiten Betriebsfesten, Jubiläen etc. machen mir riesigen Spaß. Dann habe ich genügend Zeit - wie auch bei den OPEN-AIR-KONZERTEN - ein ganzes Programm des Repertoires vorzutragen und ich bin nicht so in Zeitnot wie bei manchen hektischen Kurzauftritten im Karneval. Besonders sind mir die Seniorenheime ans Herz gewachsen. Welche Freude - und oft vor tränenreichen Augen - singen die alten Menschen die Lieder mit. Mancher Therapeut wußte zu berichten, daß er einige seiner Schützlinge zum erstenmal und überhaupt bei irgendeiner Aktivität des Hauses mitmachen sah.

In meinem Repertoire - siehe Autogrammkarte - habe ich mittlerweile über 30 Einzel- titel und Medleys; ausreichend für ein Non-Stop-Programm von gut zwei Stunden. Bei diesem Repertoire sind nur 3 Titel als ( noch ) nicht Traditionals vertreten: Met Liiv än Siel und Kengsdouf ejjen Wimelsjaaß ( Texte: Richard Wollgarten ) und " D ' r Lennet än der EURO " ( Text: Kurt Joußen ), die jedoch das bunt gemischte Repertoire würzen.

Die Pflege der Traditionals unser Heimat habe ich mir als Lebensaufgabe gestellt und ich habe viel Freude damit .

Mein Wunsch ist es , auch über die Grenzen Aachens hinaus auch dort die bekannten alten Lieder zu präsentieren. Entweder als Lennet Kann alleine oder - vor allem bei den Open-Air-Konzerten - - mit der bewährten Mannschaft.

Bis zum Jahresende 2012 soll mein Lebenswerk „ Lennet Kann Das Musical“ fertiggestellt werden.
( siehe „ Das Musical“ ).

Musikalischer Lebenslauf in Steno: 

  • Geburtsdatum 20.08.1948
  • Domsingschule-Aachener Domchor 1957 - 1959 
  • Städtischer Chor/Mitglied Opernchor Stadttheater Aachen 1972 - 1976 mit Verpflichtungen als Regieassistent und Abendspielleitung 
  • Aachener Liedersänger in der Rolle des " Lennet Kann " seit 1985 

Tonträger:

  • Öcher senge Samba 1989 LP und MC ** 
  • Öcher senge met 1990 LP und MC ** 
  • Lennet Kann Live 1991 MC * 
  • OS OCHE 1993 CDund MC * 
  • Met Liiv än Siel 1996 CD OS OCHE 2 1998 CD * 
  • Öcher Weihnachtshits ( mit " Vür hant e Kengche fonge " 2000 CD **
  •  Öcher Weihnachtshits ( mit " TRANSEAMUS " ) 2001 CD ** 
  • Die Vogelsänger 2002 CD * 
  • Öcher Weihnachtshits ( mit " Nu wäed et bau düüster" ) 2003 CD **
  • .... und auf den Öcher Fastelovvendshits 1, 2, 5 und 6...........seit 1998 CDs ** 

* eigene Produktion
** fremde Produktion